Rotationstiefdruck

 

Rotationstiefdruck bzw. Tiefdruck. Diesen Begriff verbindet man automatisch mit Wochenzeitschriften und den sogenannten „Klatschmagazinen“.
 




Doch in Wirklichkeit geht die Tiefdrucktechnik weit darüber hinaus. Verkaufskataloge, Reisekataloge, Flyer für den Großhandel - für alle diese Erzeugnisse wird gern auf den Rotationstiefdruck zurückgegriffen, soweit es die Größe der Auflage und die Papiereigenschaften erlauben.
Komplex und einfach zugleich, wird diese Drucktechnik von einer starken Technologie gestützt, die die eigentliche Stärke des Rotationstiefdrucks ausmacht.